Praxistage mit Prof. Dr. Huang Huang

Vor ca. 20 Jahren hat Dr. Huang Huang, praktizierender Arzt der Chinesischen Medizin (Universität Nanjing, China) ein Buch herausgegeben. „Ten Key Formula Families in Chinese Medicin“, das sehr bahnbrechend war, weil es erstmalig Konstitutionstypen in der Chinesischen Medizin beschrieb, basierend auf den klassischen Rezepturen. Chinesische Kräuterrezepturen entstammen tradionell aus überlieferten Lehrbüchern verschiedener Epochen. Die Chinesische Medizin ist eine seit Jahrtausenden überlieferte Erfahrungsheilkunde, die sehr spezifisch mit akuten und chronischen Beschwerden umzugehen weiß.
Dr. Huang Huang ist Jing Fang Experte (klassische Rezepturenlehre) und beruft sich u. a. auf die Medizin-Klassiker Shan Han Lun (Abhandlung über Kälte-Schädigung) und Jin Gui Yao Lue (Das Wichtigste aus der goldenen Truhe).
Wir sind über eine Studiengruppe 2009 zu einem Lehraufenthalt nach Nanjing aufgebrochen, um von Dr. Huang Huang zu lernen, konnten in dieser Zeit über Vorlesungen und Praxiszeiten im Krankenhaus viel Erfahrung machen.
Seit dieser Zeit bin ich mit Dr. Huang Huang in Kontakt, wenn er Europa besucht, hat er es immer wieder ermöglicht Praxistage auch in unserer Praxis in Marktoberdorf einzubauen.
So konnten wir auch im Oktober 2014 eine interne Fortbildung mit Patientenvorstellungen gestalten. Es ist ein intensiver, persönlicher, kultureller und natürlich auch fachlicher Austausch.
Ich danke Dr. Huang Huang und auch Andreas Kalg, der in dieser Zeit für die hervorragenden Übersetzungen verantwortlich ist, vielmals.

Veröffentlicht in Akupunktur