Team

Akupunktur – Chinesische Medizin – Homöopathie – Osteopathie – Ortho Bionomy®

Innerhalb der letzten Jahre hat sich ein fachübergreifendes Netzwerk intern und nach außen gebildet, was uns sehr freut. Behandlungen können auf diese Weise spezifischer auf die entsprechende Fragestellung angepasst werden.


_DSC4874-b-lang3


Renate Rauch


Akupunktur, Chinesische Medizin, Homöopathie

Ich arbeite seit gut 20 Jahren mit Akupunktur und chinesischer Kräutermedizin. Umfassende Ausbildungen, mehrere Lehraufenthalte in China und ständige Fortbildung sind die Grundlage meiner Arbeit.

Auch die Homöopathie ist für mich zu zuverlässiges Standbein der Therapie.

Näheres siehe Renate Rauch 

 


Heike Zander

Akupunktur

Als Akupunkteurin arbeite ich in japanischer und chinesischer Tradition. Neben Körper- und Ohrakupunktur setze ich auch gerne die manuelle Therapie von Dieter Dorn und Massage nach Rudolf Breuss ein.

Kurzvita

Im Januar 1962 in Düsseldorf geboren kam ich Mitte der 80er Jahre nach München, wo ich mein Studium abschloss und in die Medienwelt einstieg. 2007 erfüllte ich mir gleich zwei Lebensträume: Ich zog an den Rand der Alpen und erwarb die staatliche Erlaubnis, einen Heilberuf auszuüben. Meine Begeisterung für die Akupunktur weckten und nährten Lehrerinnen und Lehrer wie Karoline Sachsenberg, Don Halfkenny, Bettina Preu, Stephan Birch und last but not least Renate Rauch.
Glück, fand ein amerikanischer Forscher heraus, empfinden wir Menschen, wenn wir in Einklang mit uns und der Welt in einem Zustand des ungehinderten Fließens befinden.
Flow – alles fließt: Das beschreiben die Klassiker der chinesischen Medizin bereits vor mehr als 2500 Jahren. Wenn das Qi, unsere Lebensenergie, frei und geordnet durch unseren Körper strömt, sind wir gesund. Dysbalancen in den Systemen, Blockaden in den Bahnen bringen unseren Organismus, aber auch unsere Gefühlswelt aus dem Gleichgewicht. Mit Hilfe der Akupunktur lassen sich Körper und Geist stimulieren, dieses Gleichgewicht wieder herzustellen.

Tätigkeits- /Therapieschwerpunkte

  • Japanische Meridiantherapie (Keiraku Chiryo)
  • Klassische chinesische Akupunktur
  • Dorn-Therapie
  • Breuss-Massage

Elisabeth Kling-Martin

Homöopathie

Die Heilkunst der Homöopathie beruht auf dem Gesetz der Ähnlichkeit und wurde 1796 von Samuel Hahnemann begründet.
Die überwiegend aus dem Naturbereich stammenden Arzneistoffe werden durch Potenzierung wirksamkeitssteigernd aufgeschlossen und geben heilungsfördernde Impulse an den erkrankten Organismus weiter.

Kurzvita

Ich bin 1971 geboren, hier im Allgäu aufgewachsen und lebe in Marktoberdorf. Geprägt durch den elterlichen Familienbetrieb orientierte ich mich betriebswirtschaftlich und war jahrelang mit Freude in Handel und Personalwesen tätig.
Parallel dazu lernte ich vor rund 20 Jahren die heilende Wirkung der Homöopathie kennen. Fasziniert folgte ich diesem Weg, befasst mich nach der Geburt meines Sohnes intensiv mit Medizin und Heilkunde und bin heute freiberufliche Heilpraktikerin. Ich arbeite vorwiegend homöopathisch.
Durch die ganzheitliche Betrachtung des Menschen mit seinen Beschwerden können Impulse in Richtung Heilung und Entwicklung gesetzt werden. Das habe ich oftmals erfahren, bei Patientinnen und Patienten, und auch an mir selbst.

 

Tätigkeits- /Therapieschwerpunkte

  • klassische Homöopathie
  • prozessorientierte Homöopathie

Behandlung und Begleitung bei:

  • akut auftretenden Beschwerden
  • chronischem und systemischen Geschehen
  • körperlichen und emotionalen Symptomen

Monika Brugger
Kurzvita

Ich bin 1966 im Allgäu geboren. 1982 machte ich die Ausbildung zur Arzthelferin und bin seit 1995 in Teilzeit in der Praxis beschäftigt.

Die ganzheitliche Betrachtung des Menschen begeistern mich. „Ruhe im Körper, Klarheit im Geist und Frieden in der Seele“
2011 Ausbildung zur Reflexologin (Reflexzonenmassage an Füssen, Händen und Ohren).
Die Reflexologie unterstützt durch Reize die Selbstheilungskräfte, aktiviert die Ausscheidungen und wirkt entspannend.
2015 erwarb ich die Zulassung als Heilpraktikerin.
Durch das Kennenlernen der Naturheilkundlichen Behandlungsmethoden und der Chinesischen Medizin mit Akupunktur, Moxibustion, Schröpfen und Guasha in meiner Ausbildung und vor allem in der Praxis durch Renate Rauch veranlassten mich 2016 die Akupunkturschule im EIOM in München zu besuchen.
Zu meinen Tätigkeiten gehören auch Büroarbeiten und Abrechung in der Praxis.

 

 


Ing. Peter Halder, MSc

Beratung, Coaching & Supervision
Existenzanalyse & Logotherapie

Wenn unser gutes Lebensgefühl beeinträchtigt und unser Lebensfluss durch Hindernisse verstellt ist, ist es oft schwierig, alleine weiter zu kommen. Uns fehlt oft die nötige Distanz zur Lösung der Problematik.
Eine Begleitung mit Impulsen von außen bringt die Dinge wieder in einen guten Fluss. Blockaden und Verzerrungen können sich dadurch besser lösen.

Festspielhaus Bregenz
Als Berater arbeite ich auf Basis der Existenzanalyse und Logotherapie (Alfried Längle, Viktor E. Frankl). Raum, Halt und Schutz gebende Motivationsstrukturen ermöglichen es dabei dem Klienten gut im Leben stehen. Über die Zuwendung in Beziehungen und im Umgang mit Zeit und Nähe werden die Werte des Lebens erspürt und fühlbar gemacht. Wenn wir Beachtung und Wertschätzung erfahren, spüren wir uns selbst und in der Abgrenzung zu anderen. Das Eigene wird spürbar, die eigene Echtheit (Authentizität) greifbar. Sind wir angebunden an unsere inneren Werte, erscheint unser Handeln in einem anderen Licht und wir können in einen individuellen Ausdruck kommen. Es gibt unserem Leben Sinn.

Kurzvita
Ich bin 1965 in Bregenz am Bodensee geboren. Nach meiner Grundausbildung zum Elektrotechniker 1983 und als Ingenieur für Automatisierungstechnik 1991 leitete ich mehrfach Projekte im In- und Ausland. Berufsbegleitend schloss ich dann 2004 den Universitätslehrgang für Personal- und Organisationsentwicklung ab. Nach dieser Zeit lernte ich als Führungskraft die Herausforderung im Umgang mit Mitarbeitern kennen. Mein Interesse an Menschen und deren Entwicklung ließ mich dabei nie los. Ich lernte in Selbsterfahrungsprozessen Organisations- und Familienaufstellungen kennen und besuchte Grund-, Aufbau- und Spezialseminare im systemischen Arbeiten. 2008 führte mich dieser Weg dann zu Günther Funke. Er war persönlicher Schüler Viktor Frankl’s. Er bewegte mich und mein Weg führte mich zwei Jahre in einen Lehrgang für Sinn- und wertorientierte Persönlichkeitsentwicklung nach den Aspekten der Logotherapie und Existenzanalyse. 2012 machte ich den Master in Organisationsberatung und Organisationsentwicklung (MSc) und seit 2013 bin ich Berater in Existenzanalyse & Logotherapie nach Alfried Längle und Viktor E. Frankl. Authentisch sein und sinnvolles Leben ist das, was mich bewegt.

Tätigkeitschwerpunkte

  • Coaching und Supervision (Unternehmen, Führungskräfte, Teams und Mitarbeiter)
  • Sinn- und Lebenskrisen
  • Burnout – Sensibilisierung und Prophylaxe
  • Paarberatung
  • Abschied, Verlust und Trauer

Tanja Blana

Osteopathie
_DSC4939-b-kleinOsteopathie ist eine manuelle Therapie, die auf die Fähigkeit des Körpers zur Selbstheilung vertraut. Der Focus richtet sich auf Erkrankungen, die sich durch Einschränkung der Bewegung im
– muskuloskeletalen System
– Organsystem
– craniosacralen System ergeben.

Was macht ein Osteopath?
Das Ziel des Osteopathen ist Funktionsstörungen zu erspüren und zu vitalisieren. Die zugrundeliegende Idee ist es, dem Körper die Fähigkeit zu natürlicher Bewegung zurückzugeben und damit die Selbstheilung zu aktivieren. Er verfügt über eine Vielzahl, meist sanfter manueller Techniken, die das Gleichgewicht im Körper wiederherstellen.

Kurzvita
Ich bin 1973 in Nordhessen geboren und aufgewachsen. Nach dem Abitur und Abschluss meiner Ausbildung zur Physiotherapeutin zog es mich ins Allgäu, wo ich seit 2001 lebe.
Nach umfangreicher Weiterbildung innerhalb der Physiotherapie weckte die Osteopathie mein Interesse. 2008 erwarb ich nach mehrjähriger Ausbildung meinen Abschluss und arbeite seitdem überwiegend in diesem Tätigkeitsfeld.
Neben Erwachsenen liegt mir auch die Behandlung von Säuglingen und Kindern am Herzen. Durch zahlreiche Fortbildungen gelang es mit auch hier meine Kenntnisse zu vertiefen.
Tätigkeitsschwerpunkte:

  • osteopathische Behandlung von Erwachsenen bei Störungen des Muskel- und Skelett-systems, inneren Organen und des Craniums (Schädel)
  • osteopathische Behandlungen von Kindern u. a. Geburtstraumen, Schreikinder, Verdauungsstörungen, Symmetriestörungen

Mitglied im Verband wissenschaftlicher Osteopathen Deutschlands e.V.


Christel Herbschlebherbschleb

Osteopathie

Osteopathie ist eine ganzheitliche Behandlungsform. Das bedeutet Osteopathie ist eine alternative Medizin mit einer besonderen Denkweise:

„Ich bin nicht krank,weil ich eine Angina habe,sondern ich habe eine Angina,weil ich krank bin.“

Was erwartet den Patienten?

Nach eingehender Befragung des Patienten über Beschwerden, Krankheiten, Unfälle, Operationen, uvm. wird der Osteopath alle drei Systeme des Körpers untersuchen:

  • Das Parietale System bezieht sich auf den Bewegungsapparat
  • Das Craniosacrale System beschäftigt sich mit dem Schädel,dem Kreuzbein und dem Liquor
  • Das Viszerale System betrifft die Organe, Gefäße, Nervenimpulse und den Zellstoffwechsel.

Anschließend wird der Osteopath versuchen das Gleichgewicht des Körpers wiederherzustellen.

Osteopathie wird zum einen zur Befreiung von bereits vorhandenen Krankheitsbildern angewandt. Zum anderen dient sie aber auch als Prophylaxe, um das Auftreten möglicher Beschwerden zu verhindern.

Vita

Ich bin 1966 in Marktoberdorf geboren und dort aufgewachsen. Nach meinem Examen zur Physiotherapeutin arbeitete ich einige Jahre in Hannover u.a. in der Medizinischen Hochschule, in der ich sehr viel lernen durfte. Nach umfangreichen Fortbildungen unter anderem im Bereich der Manuellen Therapie, begann ich 2007 mein Studium der Osteopathie, welches ich im Jahr

2011 erfolgreich abschloß. 2015 legte ich zudem die Heilpraktikerprüfung ab.

Seitdem arbeite ich mit sehr viel Freude vorwiegend selbständig im Bereich der Osteopathie. Jeder Mensch mit seinen ureigensten Qualitäten und Fähigkeiten, aber auch Problemen und Beschwerden, bedeutet für mich eine spannende Herausforderung. Diese nehme ich mit viel Freude und Faszination für die Einzigartigkeit jeder Person an.

„Ich finde im Menschen ein Miniaturuniversum. Ich finde die Materie, die Bewegung und den Geist.“ ( A.T. Still)

 


 

Rita Kinker_DSC4949-pe1-b

Yoga
Yoga ist die Lehre vom Bewusstsein. Eine Philosophie und ein ganzheitlicher Übungsweg, der Körper, Geist und Seele in Einklang bringt. Yoga umfasst mehrere Komponenten wie Körperübungen, Atemübungen, Meditation und bewusste Lebensführung.

Kurzvita
In bin 1962 geboren und lebe seitdem mit meiner Familie im Allgäu in Marktoberdorf. Zum Ausgleich meiner meist sitzenden beruftlichen Tätigkeit, habe ich schon sehr früh mit Hatha-Yoga (Körperübungen) begonnen. Im Yoga fand ich den Ausgleich und die Ergänzung zum Alltag. Seit 2011 bin ich Dipl. Yogalehrerin.

Tätigkeitsschwerpunkte
Hatha-Yoga. Durch das persönlich angepasste Üben der Asanas (Körperhaltungen) und Pranayamas (Atemkontrolle) zur Ruhe finden, das körperliche Wohlbefinden steigern und Kraft erlangen. Tradionelles Yoga mit dem modernen Wissen der Anatomie verbinden (Spiraldynamik Fachkraft Level Basic).
Unterricht: Einzeln oder in Gruppen (5 – 9 Personen)